Traiser Frühburgunder Blanc de Noir

Die Frühburgunder-Trauben für diesen beliebten Wein kommen aus den Traiser Ortslagen und wachsen auf Porphyr-Boden.
Die besondere Herstellungsweise, das sogenannten Weißkeltern, sorgt für die helle Farbe des Blanc de Noir. Dadurch, dass bei diesem Verfahren der Saft schnell von der Beerenhaut getrennt wird, gehen die dunklen Farbstoffe nicht in den Wein über. Diese sorgen für die dunkle Färbung der Trauben und sitzen hauptsächlich in der Haut. So entsteht aus dunklen Trauben ein weißer Wein, den man Blanc de Noirs, französisch für “Weißer aus Schwarzen”, nennt.
Dieser helle Frühburgunder zaubert eine fruchtige Frische ins Glas. Überraschend kommt er mit viel Kraft im Mund an, die man ihm durch sein eher sanftes Bukett nicht direkt zutraut. Die fruchtigen Noten sind vielfältig und facettenreich: Erdbeeren, Himbeeren und ein Hauch Rhabarber. Ein idealer Sommer-Terrassenwein, ob als Essensbegleiter oder solo im Glas.

Jahrgang2019
RebsortenFrühburgunder
LagenTraiser Ortslagen
BödenSandiger Lehm, steinig-grusiger Lehm
ErnteSelektive Handlese, 1-2 Durchgänge
Weinausbau Kontrollierte Vergärung und Reifung in Edelstahl
Mostgewicht84° Oe
Alkohol13,0 Vol%
Restzucker2,8 g/l
Säure5,5 g/l
Trinkreife0-3 Jahre
Zurück zur Übersicht